ODA-News

Nr. 1 / März 2019

Berufsbildung
mit Zukunft

Wir suchen die Besten!

Die SwissSkills 2018 waren ein Grosserfolg! Von der Strahlkraft der jungen, motivierten und von ihrem Beruf überzeugten Fachleuten konnte die gesamte Gesundheitsbranche profitieren. Durch die vielen positiven Rückmeldungen haben die Veranstalter deshalb entschieden, den Event künftig alle zwei Jahre durchzuführen.

Für die nächsten SwissSkills im Herbst 2020 in Bern werden bereits die nächsten Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Dafür führt die OdA Gesundheit beider Basel an der Berufsschau Pratteln vom 23. bis 27. Oktober 2019 die regionale Vorausscheidung durch. Die zwei besten FaGe’s aus den Kantonen BL und BS lösen dort ihr Ticket für die Berufs-Schweizermeisterschaften in Bern.

Haben Sie begabte, motivierte und vom Beruf Fachfrau/Fachmann Gesundheit überzeugte junge Berufsleute, die Sie zu einer Teilnahme motivieren können? Dieser Wettbewerb bietet die einmalige Chance, ihre Kompetenzen einem breiten Publikum zu zeigen und wertvolle Erfahrungen für die berufliche Karriere zu sammeln.

Hier geht‘s zu den Teilnahmebedingungen und Anmeldeunterlagen

Geschäftsstelle

Höhere Berufsprüfungen

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat die Prüfungsordnungen zu folgenden Höheren Fachprüfungen (HFP) genehmigt:

  • HFP Fachexpertin / Fachexperte in Onkologiepflege
  • HFP Fachexpertin / Fachexperte in Nephrologiepflege
  • HFP Fachexpertin / Fachexperte in Diabetesfachberatung

Die Prüfungsordnungen sind somit in Kraft. Kurz vor der Genehmigung stehen zudem folgende Abschlüsse:

  • Berufsprüfung (BP) für Fachfrau / Fachmann in psychiatrischer Pflege und Betreuung
  • HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Palliative Care

Zur Medienmitteilung

Neue Aufnahmebedingungen für Berufsmaturität während der Lehre

Für Ausbildnerin/Ausbildner gibt es Änderungen bezüglich den Aufnahmebedingungen für die Berufsmaturität in BS und BL die von Bedeutung sein könnten.

Basel-Stadt
Schüler, die im Sommer 2018 abgeschlossen haben, können in den Zeugnissen im Schlussjahr ihrer obligatorischen Schulzeit eine „Berechtigung für den Übertritt in die BMS“ erhalten. Lernende mit solchen Berechtigungen können die Berufsmaturitätsausbildung während der Lehre (BM 1) absolvieren. Diese Berechtigung zur prüfungsfreien Aufnahme in die BM 1 wird aufgrund der Noten im Januar- und/oder Juni-Zeugnis erteilt und im Zeugnis ausgewiesen.

Basel-Land
Die Aufnahme in die Berufsmaturitätsschule setzt einen Durchschnitt der Zeugnisnoten aller promotionsrelevanten Fächer von mindestens 4,5 sowie eine Punktesumme von mindestens 36 aus den einfach zählenden Zeugnisnoten in den Fächern Englisch und Französisch, den doppelt zählenden Zeugnisnoten in den Fächern Deutsch und Mathematik sowie dem doppelt zählenden Notendurchschnitt der Fächer Biologie, Chemie und Physik voraus.

Weitere Informationen

Personelles

Seit Mitte Januar ist Mattia Pastore Teil des OdA-Teams. Er übernimmt ab 1. März die Leitung der Abteilung Dienstleistung und Administration.
Bianca Salzmann unterstützt seit Mitte Februar unser Logistik-Team als Assistentin Logistik.
Wir heissen beide Mitarbeitenden ganz herzlich willkommen und freuen uns auf ihre tatkräftige Unterstützung. 

Bildungszentrum ÜK

Aktuell laufen die Vorarbeiten für die ÜK-Planung für das Schuljahr 2019/2020 . Es wird erneut einen Zuwachs von Lerngruppen geben.
Für ihre Planung finden Sie die Eckdaten zur Kommunikation der ÜK-Daten und Lerngruppenzuteilung auf dem Merkblatt auf unserer Webseite

Ausbildungsverbund

Wir freuen uns, die Betriebe 

neu als Partner in unserem Ausbildungsverbund begrüssen zu dürfen. Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Marketing und Kommunikation

Die Aufgaben der Marketing und Kommunikationsabteilung wurden neu aufgeteilt. Prisca Frösch ist künftig für das Berufsmarketing der Gesundheitsberufe zuständig, Mattia Pastore übernimmt sämtliche Belange bezüglich Kommunikation. 

Trends und Studien

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen fördern

Die Schweizer Bevölkerung soll die Möglichkeiten der Digitalisierung noch besser für ihre Gesundheit nutzen können. Dazu wurde vom Bundesrat die Strategie eHealth Schweiz 2.0 verabschiedet. Die Einführung und Verbreitung des elektronischen Patientendossiers steht dabei im Vordergrund.
Mehr Informationen zum Thema

Smartphones: Zwischen Sucht und Segen

Immer mehr Menschen arbeiten, während sie frei haben: Zwei Drittel geben an, dass sie auf ihrem Smartphone während der Freizeit Geschäftliches erledigen; 29% tun dies sogar oft oder sehr oft. Gleichzeitig nutzen 84% ihr Gerät während der Arbeitszeit für Privates.
Zu den Studienresultaten der Schweiz

Tablets an Sekundarschulen Baselland

Künftig ist geplant, dass Lernende und Mitarbeitende von Schulen Tablets erhalten, die vom Kanton zur Verfügung gestellt werden. Bis im Sommer soll der definitive Entscheid gefällt werden.
Zum Zeitungs-Artikel

Demografie und Arbeitsmarkt

Wie wirkt sich die Überalterung der Gesellschaft auf den Arbeitsmarkt aus? Statt Spekulationen will Ökonomieprofessorin Conny Wunsch dazu handfeste Antworten liefern – mit einem realitätsnahen Modell.
Zu den Antworten

Weiterbildungsangebot OdA

Kursangebot ... es hat noch freie Plätze

Agenda

BZG Infoveranstaltung zu HF und FH Bildungsgänge

Dienstag, 19. März 2019
Mittwoch, 10. April 2019
Mehr Informationen zu den Infoveranstaltungen

Infoveranstaltung Nachholbildung BfG

Mittwoch, 10. April 2019

LOK-Tagung (FaGe und AGS)

15. April 2019
Zum Anmeldeformular
Zum Flyer